Firmengeschichte  Produktentwicklung

1931
1975
1976
1976/77
1982
1989
1989
1990
1992
1992
1993
1993
1993
1994-1996
1996
1998
1999
2000
2000
2001
2002
2003
2004-2008
2005
2005-2006
2006
2006-2012
2007
2009
2009
2014
2015
2015
2016
1955
1955
1964
1965
1965 - 1972
1970
1971
1972
Gründung eines Bauunternehmens mit vorgefertigten Holzteilen
Bau eines Stahllagers mit 238,08 qm
Entstehung der Produktionshalle I mit 752,50 qm
Bau der Mischanlage mit 330,23 qm: dadurch Schaffung von Rohstoffbunkerkapazität für witterungsunabhängige Versorgung
Produktion der Wetterhäuschen für das komplette Emsland
Neues Produkt: Filterdüsenplatten für Kläranlagen und Wasserwerke
Neubau eines Büro- und Verwaltungsgebäudes
Bau des Lager- und Werkstattgebäudes (1.288,55 qm) und der Garagen (52,04 qm)
Überdachung des Eisenlagers der Eisenbiegerei
Umstellung der Elementdeckenproduktion von Bahnenfertigung mit Handeinmessung auf computergesteuerte, vollautomatische Umlauffertigung mit Großplotter und automatischem Betonverteiler (erste Anlage dieser Art in Norddeutschland (Halle III))
Einweihung der Produktionshalle III mit 2623,15 qm
Erweiterung der Produktionshalle II und der Frei- und Parkflächen
Errichtung einer Lärmschutzwand
Aufbau eines Qualitätsmanagement-Systems bis zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001
Ausbau einer neuen EDV-Generation zu einem gesamten Unternehmensnetz als Steuerungs- und Informationssystem; Austausch des Großplotters in der Umlaufanlage durch einen PC-gesteuerten Schalungsroboter und Änderung des Verdichtungsverfahrens durch Einsatz eines Schwingverdichtersystems beim Palettenumlauf u.a. auch zur Verringerung der Lärmemission
Anbau einer Recyclinganlage für Restbeton
DUHA geht zum ersten Mal online
Frau Heike Kestel wird Mit-Geschäftsführerin - ihr Mann Uwe Kestel tritt in das Unternehmen ein
Neues Produkt: Fertigteilwand mit eingelegten Mauerwerks-Riehmchen
Errichtung einer halbautomatisch arbeitenden Stützenschalung mit werkseitig angeformten Fundamentplatten
Einführung einer Drei-Punkt-Gitterträger-Schweißvorrichtung zur Steigerung der Taktgeschwindigkeit in der Umlauffertigung der Elementdeckenfertigung. Damit wird die Abfallproduktion extrem reduziert.
Neues Produkt: Bei einem großen Schüttgutlager in Schöppingen setzen wir erstmals Wände mit integrierten Stützen ein
Nach vielen erfolgreichen Geschäftsjahren ist ein Update des Firmenlogos an der Zeit, um DUHA positiv in die Zukunft zu führen.
Übergabe der Geschäftsführung in alleinige Leitung von Heike Kestel
Erweiterung der Lagerfläche im Portalkranbereich und auf dem ehemaligen Bauhof
Verbreiterung der Parkflächen und Einfahrtsbereiche des Firmengeländes
Montage diverser Biogasanlagen in Deutschland und erstmals auch in Östereich und Italien. Bei diesem Projekt werden unsere neuen Behälter eingesetzt. Sie sind echt-rund von innen und außen - ohne jegliche Kanten oder Nähte.
Erweiterung des landwirtschaftlichen Produktportfolios um Fahrsilowände
Erweiterung unserer Produktionshalle I; außerdem wird unsere Lagerfläche mit einer Überdachung versehen
DUHA denkt nachhaltig und innovativ: Investition in zwei EURO 5 MAN-Zugmaschinen - zu diesem Zeitpunkt sehr umweltfreundlich und sparsam.
Ein neues Produkt geht an den Markt: Die DUHA-Treppenhaustürme. Hier zu sehen bei einem Projekt in Dänemark in Modulbauweise.
Zum ersten Mal verwenden wir beim Projekt "Glockenturm in Köln" Wände mit gestockter Oberfläche in Weißbeton - diese verleihen eine außergewöhnlich edle Optik.
Ausbildung: Niedersachsens bester Betonbauer kommt von DUHA
Projekt Glockenturm Westerstede: Hier verbauen wir unsere neuen Vollwände mit Combar-Bewehrungsstäben
Aufbau einer Fertigteilproduktion
Entwicklung eines eigenen Fertigteil-Deckensystems (sog. "Dulle-Decke")
Eintritt von Walter Dulle : Weiterentwicklung der Deckensysteme, Ausbau des Fertigteilwerkes
Aufbau der Produktionshalle II als Binder-Spannbeton-Konstruktion mit 1.587 qm
Installation des ersten EDV-Systems, Aufbau einer Kostenrechnung und eines Betriebsabrechnungssystem
Aufbau der Eisenbiegerei (677,04 qm) und Entstehung einer Schalungshalle (1.237,65 qm)
Entstehung der Sozialräume mit 142,69 qm
Abspaltung der Fertigteilproduktion vom Bauunternehmen zu einer selbstständigen Firma unter der Bezeichnung DUHA-Fertigteilbau GmbH & Co.KG, Walter Dulle als Geschäftsleitung